Kratom Sortenguide

Ein junges Kratomblatt mit roten Blattvenen (Red Vein).

Ein junges Kratomblatt mit roten Blattvenen (Red Vein).

Beim Bier gibt es Unterschiede. Bei Kratom (Mitragyna speciosa) erst recht. Hier erfährst du welche Kratomsorten es gibt und welche die Besten sind. Es gibt schwaches und starkes, aktivierendes und sedierendes, teures und preiswertes Kratom. Der Überblick geht leicht verloren, wenn man sich die Fülle an Sorten in Kratom Online Shops ansieht. Eines kann sicher gesagt werden: Es gibt zwischen den verschiedenen Sorten große Unterschiede in der Qualität und im Wirkungsspektrum. Wir möchten das Thema einmal verständlich angehen und dir zeigen, worauf es bei Kratom ankommt.

Eines vorweg: Nicht in jedem Beutel wo Top Kratom draufsteht, ist auch top Kratom drin. Wenn du Kratom bestellen möchtest, sieh dir zunächst an wie zuverlässig ein Online Shop ist und wie zufrieden die Kunden sind. Aber kommen wir nun zur Sache:

Kratom (Mitragyna speciosa) wird nach folgenden Kriterien bewertet:

  • 1. Herkunft
  • 2. Blattvenenfarbe
  • 3. Qualitätsstufe
  • 4. Körnung bzw. Darreichungsform

Betrachten wir diese Kriterien nun im Detail und analysieren wir, was sie über die Qualität des Kratoms aussagen.

1. Die Herkunftsländer

Herkunftsregionen von Kratom.

Herkunftsregionen von Kratom.

Kratom wird mit den folgenden Herkunftsbezeichnungen verkauft:

  • Borneo
  • Thai
  • Malay
  • Sumatra
  • Bali

Kratom kommt also aus Thailand, Malaysia und Indonesien (Bali, Borneo und Sumatra sind Inseln in Indonesien). Als Kratom bekannt wurde, verkauften viele Händler ihr Kratom aus Bali (und nannten es „Bali Kratom“), obwohl die Blätter zum Beispiel aus Borneo oder Sumatra stammen können. Zieht man in Betracht, dass Zwischenhändler möglicherweise auch mal Sumatra Kratom als Borneo Kratom verkaufen, oder wie eben erwähnt Borneo und Sumatra Kratom gemischt als Bali Kratom, so merkt man schnell, dass auf diese Herkunftsbezeichnungen kein großer Verlass ist. Wir möchten den Händlern da auch nichts unterstellen, aber es ist denkbar dass deutsche Händler selbst nicht genau wissen woher eine Charge Kratom ganz ursprünglich kommt und ob nicht Kratom aus verschiedenen Anbaugebieten vermischt wurde.

Verlasst euch also nicht nur auf die Herkunftsangaben. Als Faustregel kann jedoch gesagt werden, dass Borneo, Sumatra und Bali Kratom meist günstiger sind als Thai Kratom. Bei diesen Sorten gibt es mehr Variationen im Wirkungsspektrum, so kann manchmal die aktivierende und manchmal die sedierende Komponente überwiegen. Malay Kratom soll länger wirken als andere Sorten, deswegen wird es gerne mit den kürzer wirkenden, aber starken Sorten gemischt um eine ausgeglichenere Gesamtwirkung zu erzielen. Auch bei Thai Kratom gibt es große Unterschiede, das Thai „Maeng Da“ Kratom gilt dennoch als eine der besten und stärksten Sorten, es ist aber auch etwas teurer als indonesisches Kratom.

2. Blattvenenfarben

Es gibt Kratom mit roten, grünen und weißen Blattvenen.

Kratom - Blattvarietäten

Kratom – Blattvarietäten

Die Blattvenenfarben weisen sowohl auf unterschiedliche Anbauregionen hin, als auch auf eine unterschiedliche Zusammensetzung der Wirkstoffe (Alkaloide). White Vein Kratom gilt als stimulierend und energetisch. Red Vein Kratom hat eine stärkere sedierende und schmerzstillende Wirkung. Green Vein Kratom soll eine ausbalancierte Wirkung zwischen sedierend und energetisierend haben und über die längste Wirkdauer verfügen. Man muss allerdings beachten, dass hohe Dosierungen von Kratom immer sedierend wirken, egal ob White Vein oder Red Vein.

3. Die Qualitätsstufen

Kratom wird in unterschiedlichen Qualitätsstufen verkauft, wobei diese inkonsistent und nur unregelmäßig verwendet werden. Teilweise beziehen sich diese Bezeichnungen auf die Qualität des Blattmaterials, andere weisen darauf hin, dass der Wirkstoffgehalt künstlich erhöht wurde. Man kann diese Bezeichnungen jedoch als Anhaltspunkte für die zu erwartende Potenz des Kratoms nehmen.

Häufig verwendete Bezeichnungen in aufsteigender Qualität sind Commercial, Premium/Super, USA, Maeng Da (Pimps Kratom), Super Enhanced. Wie bereits gesagt ist an diesen Bezeichnungen aber kein festes Qualitätskriterium festgemacht. Realistisch sollte man sie eher als geschickte Produktbezeichnungen sehen, sodass herbalrush.net nur grob empfehlen kann: Maeng Da oder Super Enhanced sind sicherlich besser als Commercial Kratom, viel wichtiger ist allerdings die Auswahl eines Händlers, der hinter den jeweiligen Bezeichnungen eine konstant hohe Qualität liefern kann.

4. Kratom gibt es in verschiedenen Darreichungsformen

  • crushed: grob zerkleinerte Blätter, vom Aussehen her ähnlich wie Tee
  • pulverisiert (powdered): fein zermahlenes Kratom
  • Kratomextrakt: Entsteht durch das Auskochen von Kratomblättern und kann von harziger, aber auch flüssiger Konsistenz (Tinktur) sein
  • Kratomharz: Ein fester, harziger Block aus Kratomextrakt (s.o.)

Kratomextrakte und Harze lassen sich gut in warmen Getränken (z.B. Milch, heiße Schokolade) lösen und haben den Vorteil, dass man später nicht auf unangenehmen Blattstückchen herumkauen muss. Für die meisten Konsumenten dürften jedoch pulverisierte Kratomblätter die erste Wahl sein. Einerseits kann man pulverisierte Blätter von einer Vielzahl verschiedener Sorten leicht finden und andererseits ist das Preis-/Leistungsverhältnis besser als bei Harzen und Extrakten. Pulverisierte Blätter sind leicht zu konsumieren, egal ob als Tee oder im Joghurt beigemischt. Außerdem lässt sich pulverisiertes Kratom besser in Gelkapseln einfüllen.

Crushed Kratom ist manchmal etwas günstiger als die anderen Varianten, hat aber den Nachteil dass häufig harte Blattstiele und größere Stückchen darin enthalten sind. Wer das Kratom direkt schlucken möchte (toss and wash) sollte daher eher auf diese Form verzichten. Für die schnelle und einfache Zubereitung von Kratom siehe auch unseren Artikel Mit Kratom kochen.

Empfehlenswerte Sorten

Wir haben oben analysiert, wie man Kratom von guter Qualität erkennt. Von der Herkunft, über die Körnung bis zu verschiedenen Wirkungen. Dies soll als Anhaltspunkt dienen, aber es kann nicht die eigene Erfahrung ersetzen, zumal jeder Konsument andere Vorlieben hat. Wer sich für Kratom interessiert, ist mit den folgenden Sorten auf jeden Fall gut beraten:

Ein Kauf über den Link unterstützt das Projekt Herbalrush. Vielen Dank!



Alle Angebote ausblenden

logo-azarius_120 Thai Kratom 10g 7,50 € zum Shop
logo-azarius_120 Bali Kratom 10g 7,00 € zum Shop



, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

© 2016 Herbalrush. All Rights Reserved.

Herbalrush

Herbalrush